Wir umzingeln uns selbst: Die totale Vergegnung

Nimmt man Social Media als Fieberthermometer oder Indikator – was eine grundsätzlich schlechte Idee ist – sind wir in Österreich und eigentlich auf der ganzen Welt auf dem Weg in eine Diktatur. Wahlweise ändert sich die Form der Diktatur: Mal sind wir auf dem Weg in eine Klima-, dann in eine Meinungs-, dann in eine konservative, dann in eine rechte usw. Diktatur. Eines bleibt hier konstant: Aus jeder Richtung wird auf die je gegenüber liegende Wand ein Teufel gemalt. Nur die Farbe, Form und Größe des Teufels ändert sich. So wird jede Äußerungen, die eine Färbung hat, etwa eine progressive oder protektionistische oder [beliebiges Adjektiv hier einfügen], zum Hinweis darauf, dass der Teufel ja real sein muss. Hier stimmt nur meist (nicht immer) die Richtung nicht. Es wird unterstellt, dass die Äußerungen ja nur vom Teufel kommen kann, dass sie vielleicht den an die Wand gemalten Teufel aber nur besser ausleuchtet, noch etwas Farbe ergänzt und ihn allgemein größer werden lässt, kommt selten in den Blick.

So kommt es, dass wir auf den Teufel reagieren, den wir zu einem großen Teil selbst hervorgebracht haben. Das Wort „faschistisch“ wird dann manchmal verwendet. Der faschistische Teufel an der Wand. Was „faschistisch“ konkret bedeuten soll bleibt unklar. Es ist wohl so etwas wie „totalitär“ oder „repressiv“ gemeint. Ich weiß es nicht.

Was ich aber weiß: Wenn wir weiter jede Äußerung unserer Mitmenschen in erster Linie darauf abklopfen, ob da jetzt unser Mitmensch spricht oder doch der in allen Formen auftretende, faschistische Teufel, dann sind wir eventuell wirklich auf dem Weg in eine Art Faschismus, in eine Art Totalitarismus. Frei nach Martin Buber: In einen Zustand der totalen Vergegnung. Uns kommt das Du abhanden. An dessen Stelle tritt der von uns bemächtigte Teufel. Kommt uns aber das Du abhanden, kommt uns auch das Ich abhanden. Dann gibt es keine Begegnungen zwischen Menschen mehr, dann stehen sich Wände gegenüber. Auf jeder ein Teufel, der sich heimlich einen lacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s